Z750B Restauration

Vorstellung und Umbaustories / Restaurierungen
Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo,
Ihr Zwei, Komunizieren ist doch die Hauptsache...egal ob 4 Post nacheinender. Besser ein wenig mehr schreiben wie gar nix. :P
Die Idee, den Bleistifft zu benutzen, die hat sich auch schon bewehrt.


Zurüch zum Thema,

wenn der silberne Faulenzer mit der Wippe zur B 3 gehört sind wir ja richtig. Mit den richtigen Federn und einer 5mm Aufschweissung,
unten, ist das dann vertretbar, was die Orginalität angeht.

Ähm, der 2. teileträger wird sicherlich im nächsten Winter aufgebaut, weitestgehend orginal , mit zwei drei Spezials, mal sehn, Ideen hätte ich genug.
Wäre doch fein wenn der dosige Faulerzer/Seitenständer dort erhalten bliebe.
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Benutzeravatar
Alexander
Twin-Forum Nutzer
Beiträge: 43
Registriert: So 20. Jan 2019, 10:10
Wohnort: Reichertshofen

Re: Z750B Restauration

Beitrag von Alexander »

Das sind die Teile die an die B3 gehören.
IMG_20200325_122752.jpg
Gruß Alexander

Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo Freunde der Twin,

heut hab ich euch ein kleine HighLights mitte gebracht.
Es hat den ersten Startversuch, offiziell, gegeben.
Die Tage hab ich abends immer wieder mal mit Kicker probiert, immer waren die Kerzen trocken. Meiner Meinung nach ein Zeichen
das Spritt noch nicht ausreichend zur Ferfügung stand. Dann wollte der Anlasser nicht und ich hab einen weiter Kabelbruch repariert.
Dann heute nachmittag mit Anlasser und Startpilot sprang er an. Gleich wieder abgestellt, Tank drauf, Sprittleitung wieder dran
und Kamera geholt. Wollte diesen Moment festhalten.
Ich hab hier an der B erst mal einen Auspuffnachbau von uns dran gemacht. Ohne I Rohr hört man die Zylinder besser einzeln.
Rechts der Topf läuft zu fett, man hört den Auspuff tief bollern. Links ist das übliche lustige tuckern zu hören, der läuft ordentlich...

Wie der Motor dann gelaufen ist, bin ich die Strasse rauf und runter gefahren. Erster Eindruck, klingt gut, rollt gut, bremst gut,
alles gut.
20200327_154021.jpg
20200327_153713.jpg
20200327_153635.jpg
Fertig ist diese Twin noch nicht, das berümte Feintuning und morgen, den org. Auspuff anschrauben und dann einen weitern Soundcheck,
natürlich hier im Forum. :cool:
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Benutzeravatar
bikeorslk
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1294
Registriert: Do 19. Jun 2008, 20:49
Wohnort: Buxtehude

Re: Z750B Restauration

Beitrag von bikeorslk »

Ja super!

Sieht schon richtig gut aus, dein Garten! :applaus:

Ach...war da noch was anderes? Ach ja, die Twin...läuft. Eigentlich ja nix Spektakuläres, so kennt man unsere Mopeds ja schließlich ;)

Nein ehrlich: Prima geworden!

Aber wo hast du denn den jungfräulichen Tacho noch aufgetrieben???

Bye

Carsten

Benutzeravatar
Twinfreak
Z750Twin-Fan
Beiträge: 447
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 20:17
Wohnort: Franken

Re: Z750B Restauration

Beitrag von Twinfreak »

klingen gut meine Endtöpfe …... :applaus: :applaus:

Benutzeravatar
KlausF
Twin-Fahrer
Beiträge: 70
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 19:45
Wohnort: Rheinland, Wachtberg

Re: Z750B Restauration

Beitrag von KlausF »

Hallo Peter,
sehr schön der Twin. Ich habe eine Anmerkung zu den fehlenden Tankemblemen. Für meine B3 hatte ich vor einiger Zeit mit großem Glück einen grünen NOS-Tank erwerben können. Ohne Embleme. Habe dann im www rumgesucht und bin mit der Suche KZ750 tank emblem in den USA fündig geworden. Repros aus China, kaum von den Originalen in der Optik zu unterscheiden, sehr günstig, schnelle Lieferung (vor Corona-Zeit), ohne Löcher, mit doppelseitigem Klebeband zum Befestigen. Da mein Tank natürlich für Verschrauben der Embleme vorgesehen ist, habe ich dann Löcher hinein gebohrt und mit Reproschrauben, gibt es auch, fixiert. Für Deine Zwecke vielleicht eine Ideallösung. Man könnte sogar mit eingeklebten Schrauben völlige Originalität "vortäuschen", ganz wie man es mag.
Weiterhin viel Freude beim Basteln und an der B3,
viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Tipps. Einkleben der Schraubköpfe ist cool, das werd ich beherzigen !
Für die Seitendeckel sind die Embleme vorhanden, für den Tank leider nicht, mal den Peter K. fragen ob er welche in seinem Lager hat.
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Benutzeravatar
Peter K.
Twin-Forum Nutzer
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 15:59
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter K. »

Hallo Peter,

sorry, dass ich mich erst jetzt mal wieder melde. Es war gerade viel zu tun. U.a. 2 x Update der
Homepage, Forum und Bildergalerie. Hab ich zwar nicht selber gemacht, musste aber immer F&A
Spielchen mitmachen. Zudem war am Samstag in der Quarantäne endlich mal Frühjahrskonzert
möglich. Und diese Woche dann der Versand einer Maschine nach England - ist heute raus.

Große Anerkennung
Die Twin sieht ja echt schon super aus. Danke an alle hier die den
virtuellen Schraubendreher helfen eingesetzt haben. Wir müssen das
bei Gelegenheit mal begiessen :mad:

Anmerkung zum Thema Tank:
Der Tank wurde halt von einem "normalen" Lackierer gamacht, der nix mit Bikes am Hut hatte ...
Da müssen die Embleme eben wie vorgeschagen aufgeklebt werden. Hierzu empfiehlt FrankS
SIKAFLEX 221i. Embleme habe ich noch hier und kann das dann auch selber machen.

Ich muss ab dem 09.04. bis 30.04.2020 nach Bad Rappenau in die REHA. Mal sehen
ob das wirklich stattfindet oder verschoben wird. Frieder wohnt auch dort. Vielleicht
kann ich abends was zusammen mit ihm machen....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PETER und 1 Gast