Alternativer Regler für die B1/B2

Nur elektrische Themen: Batterie, Zündung, etc.
Antworten
Benutzeravatar
martin s aus b
Z750Twin-Experte
Beiträge: 814
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 11:58
Wohnort: Besigheim

Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von martin s aus b »

Ich hab grad mal auf Nachfrage von Peter hin mein Elektrik-Sortiment an Elektrik für die Z und, weil die Teile daneben liegen, für die TX 750 durchgeschaut und bin dabei auf einen Regler gestoßen, den ich mir mal nach einem Bericht im Yamaha TX 750 - Forum für die TX in die Schublade gelegt habe. Hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Ein TX-Besitzer hat statt des elektromechanischen Originalreglers von Yamaha einen elektronischen Regler der BMW 2-Ventil-Boxer verbaut. Wird hier beschrieben:

https://www.tx750.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=5362

Die TX 750 hat, soweit ich das beurteilen kann, die selbe Lichtmaschine wie die Z 750 B1/B2 mit einer laut Schaltplan identischen Schaltung von Regler und Gleichrichter. Wenn also der BMW-Regler bei der TX funktioniert sollte er eigentlich ..., oder?

Ich bin, was Elektrik angeht, nur ein blöder Maschinenbauer, vielleicht können sich die Elektriker unter uns das mal anschaun. Der Schaltplan der TX ist identisch mit den der ersten XS 650 - Varianten und und den gibts hier.

http://www.xs650.de/phplm/index.htm

Bin gespannt ob das geht, speziell die Meinung von Heri würd mich interessieren weil der auch im XS-Forum öfter mal auftaucht, sich also auch bei der Yamaha auskennen sollte.

Martin
Zuletzt geändert von martin s aus b am Mi 11. Sep 2019, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bikeorslk
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19. Jun 2008, 20:49
Wohnort: Buxtehude

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von bikeorslk »

Moin Martin,

das sieht zwar verdächtig gleich aus, ABER...

Ich habe mal die Schaltung der Stromerzeugung aus beiden Schaltplänen (Z750B1 und TX650/XS2, ich hoffe, das ist der Richtige) extrahiert und, ganz altmodisch auf zwei Blättern Papier aufgezeichnet.

Es gibt einen kleinen, aber fatalen Unterschied:

Bei der Z ist der Regelkreis der Erregerspule im Pluszweig, bei XS und TX wird über Minus geregelt.
IMG_0685.JPG
IMG_0684.JPG

Da meine bH ja eine solche Gummikuh ihr eigen nennt, gibt's in unserem Haushalt tatsächlich auch einen Schaltplan der BMW-Zweiventiler, der das bestätigt.
BMW.PNG
Vermutlich sind in einem Reglertyp PNP, im anderen NPN-Transistoren (oder entsprechende FET) verbaut.

Klappt m.E. also leider nicht mit dem billigen BMW-Regler. :(


Bye

Carsten

Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von ausreiter »

Moin Carsten,

warum hast Du nicht früher diese Erkenntnisse kundgetan? klar, irgendwas ist immer...hab jedenfalls, nach Martins Ansage, den Wehlen Regler
für 32 Okken gekauft. Nach deinem Bericht probiert...nur angeklemmt und Zündung an, um mit ner 1 Cent Münze auf Magnetismus am
Generator Seitendeckel geprüft...Ergebniss...nix. Wird wohl an deiner Erklärung liegen, welche ich jetzt im praktischen Versuch bestätigt habe :cool:

Einen Versuch habe ich noch...vorausgesetzt die Kwack hat nicht nur den Regler auf der Rennstrecke verbrannt sondern noch mehr, gibts in
meinem Fuhrpark ja noch den Scrambler. Mit dem gleichen Generatorsystem, B 1, und unauffällig akkurater Ladefunktion, Magnetismus
nach einschalten der Zündung am Gehäuse der fremderregten Lima.
Hier lässt sich prima prüfen welche Komponete paßt o. defekt ist.

Obwohl ich nicht so richtig weiß, ob nach einschalten der Zündung, beide Kabel, braun und grün Strom führen müssen, bei demontiertem Regler.

Weiß Du was genaueres ?
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Benutzeravatar
bikeorslk
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19. Jun 2008, 20:49
Wohnort: Buxtehude

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von bikeorslk »

Moin,

ich habe nochmal drüber geschlafen und nachgedacht. Vielleicht wars gestern doch zu spät....

Eigentlich muss ja nur sichergestellt sein, dass durch die Erregerspule geregelter Strom fließt. Der wird bei beiden auf der grünen Leitung bereitgestellt (am Regler die Klemme DF) Da ja in der LiMa Drehstrom erzeugt wird, der sowieso gleichgerichtet wird, ist auch die Flussrichtung durch die Erregerspule egal. Bei der Z ist es von braun nach grün in den Regler, bei der TX von Grün nach Masse.

Wenn die Z-Beschaltung umgebaut wird, so dass sie genau wie die TX-Schaltung aussieht, sollte es gehen.

Wenn man also den 32Euro-Regler einbaut und die braune Leitung der Lima gegen Masse legt anstelle an Plus (und die Klemmen D+ und D- nicht vertauscht), sollte es funzen. Wenn man ein Amperemeter dazwischenschaltet, kann man den Erregerspulenstrom ermitteln.

Leider weiß ich nicht, was für ein Strom bei stehendem Generator durch die Erregerspule fließen soll. Man kann es aber abschätzen:

Mit einem Ohmmeter mal zwischen grün und braun der LiMa messen, und dann die verfügbare Batteriespannung durch diesen Wert teilen. Die Batteriespannung 12V ist für die Rechnung etwas zu viel, weil im Regler ein Transistor mit etwa 0,7 Volt Verlust eingebaut ist.

Manche Spulen haben 1,5 Ohm, der Trabant z.B. 3,2 Ohm (siehe www...), also sollte sich ein Strom von ca. 3,5 - 7,5 A messen lassen.

Wenn der Motor läuft, wird es deutlich weniger, weil der Regler dann die zu hohe Generatorspannung reduzieren muss. Das tut er mit der Verringerung des Erregerstroms...



Viel Erfolg. Ich bin gespannt!

Bye

Carsten

Benutzeravatar
martin s aus b
Z750Twin-Experte
Beiträge: 814
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 11:58
Wohnort: Besigheim

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von martin s aus b »

bikeorslk hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 21:16
... und nachgedacht ... die braune Leitung der Lima gegen Masse legt anstelle an Plus ... bin gespannt ...
Hallo Carsten,

ein BMW-Schaltplan, was es in einem ordentlichen norddeutschen Haushalt nicht alles gibt. Und super daß Du Dich als '... die Elektriker unter uns ...' geoutet und meine Frage ganz seriös und mit klarer Anleitung behandelt hast.

Ich bin jetzt auch gespannt ob meine Elektrik für Maschinenbauer 'rot ist plus, schwarz ist minus' und Logik hier gereicht hat. Thumbs up für Peter!!!
Wär mir, wenn das jetzt funktionieren würde, auch eine Beruhigung für die Tour hinter den Ararat wo ich ja mangels Alternativen möglicherweis auf so einfache Ansätze zurückgreifen muß. Oder ich ruf Dich dann von dort an und Du schaltest Dich per Smartphone-App auf mein Bordnetz auf.

Schönen Tag noch!

Martin

Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von ausreiter »

Hallo Twintreiber,
bin fündig geworden, hab eine moderne Regler/Gleichrichter Kombi bei XMAS 1 in Österreich gefunden.
Der ist mit 120 Talern noch bezahlbar und soll/wird für die fremderregte Lima der B 1 Motoren angeboten.


Somit fällt die Elektrotechnik in 2 Gehäusen weg und wird durch ein Gehäuse mit Kühlrippen ersetzt,
ähnlich dem Regler der B 3 Motoren mit selbsterregend...

Ich hab jetzt einen bestellt und wenn der da ist würde ich mich wieder melden...

ohne Schleichwerbung...bei xmas1 gibts auch noch andere Regler ( für LTD z. b. )
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Benutzeravatar
Rolf Simon "Gaga"
Twin-Fahrer
Beiträge: 127
Registriert: Do 18. Jun 2009, 21:54
Wohnort: Strotzbüsch

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von Rolf Simon "Gaga" »

Hi ihr Kupferwürmer, ;)
schön zu sehen das der Stromkrempel nicht weiter Tabu-Thema bleibt. Wenn auch manchmal ein Buch mit sieben Siegeln :wallbash: .
@Karsten: Hi mein Lieber, den Weg mit dem BMW-Regler hatte ich auch schon mal eingeschlagen und auch eine Diodenplatte von der Kuh einsetzen wollen. Aber leider ohne Erfolg. :( Was mich immer irritiert hat ist der Mittenabgriff der drei Feldspulen bei BMW. Dementsprechend auch ein weiterer Anschluss an dem Gleichrichter/ der Diodenplatte. Da ich aber seit geraumer Zeit mit den diversen Kupferwürmern meines Gespannes kämpfe, habe ich die ganze Versucherei nicht weiter verfolgt. Jedenfalls habe ich noch einen originalen B1 Regler vor einigen Jahren für annehmbare Kohle schiessen können. Falls aber Alternativen da sind, sind die auch immer interessant. Im Buch Motorradelektrik in der Praxis vom leider kürzlich verstorbenen Hans Hohmann sind auch diverse Reglerschaltungen beschrieben, die ich mal durchforsten will. Er hat auch die Minus/ Plus geregelten Erregerspulen erklärt und andere interessante Antworten parat. Quasi der Carl Hertweck der neueren Zeit, der Schreibstil ist ähnlich amüsant wie im "Kupferwurm". Und wer weiß, vielleicht bekomme ich etwas brauchbares zusammengelötet. Bis dann mal und weiter fleissig ausprobieren.
Euer Gaga.

Benutzeravatar
Rolf Simon "Gaga"
Twin-Fahrer
Beiträge: 127
Registriert: Do 18. Jun 2009, 21:54
Wohnort: Strotzbüsch

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von Rolf Simon "Gaga" »

Sodele, jetzt will ich doch mal versuchen ein kleines Video beizufügen, auf dem ich zeige wie stark der Magnetismus der ausgebauten Erregerspule ist :shy: . Peter hat gesagt, bei seiner Lima baut sich gar kein Magnetismus auf, dann kann auch die beste Lima keinen Saft liefern. :(
Ok, ich habs gerade versucht, bekomme aber keine MP4 Datei importiert :wallbash:
Also dann, Peter, schick ich dir mal meine alte ausgebaute Lima zum probieren zu, wenn du dich nochmal meldest. :alkohol:
Alternativ schickst du mir deine zum checken zu, kann ja nicht so vertrackt und verhext sein, das da garnix mehr geht. :idee:
Wer mir nen Tip geben kann, wie ich auf meinem Smartphone die MP4 in ein anderes, ladbares Format konvertieren kann, her damit. :computer:
Jetzt noch einen schönen Restsonntag für euch.
Viele liebe Grüße,
euer Gaga. :motorrad:
Never stress your Guardian Angels, they'll get older like we too! :headbang:

Benutzeravatar
ausreiter
Z750Twin-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: So 4. Mai 2008, 20:03
Wohnort: Naumburg/ Hessen

Re: Alternativer Regler für die B1/B2

Beitrag von ausreiter »

Hey Gaga,

du mußt nicht so einen Aufwand treiben mit zusenden zwecks Tauschversuchsmessung. Hab mich dazu entschieden die Kwack diesjahr für
die Rennstrecke aufzusparen und mal ganz ohne Lima zu fahren. Mit einer vollen Batterie lassen sich ohne weiteres zwei Spins fahren.
Dann ist eh Pause für 12 Std. und ich kann die Batterie wieder laden. Sicherheitshalber besitze ich 2 dieser kl. Gelvliesakkus und brauchte
auch bloss den Akku tauschen, geht ruckzuck, sofern alles gut.

Vielen Dank für deine Mühen!
Übrigens hab ich mein Soundcheckvideo über Youtube hier eingestellt, ging ganz einfach und war gratis :headbang:

ciao
Dateianhänge
2020-01-27 13.39.07.jpg
Grüsse aus Nordhessen,
Peter


Twiner bleiben  ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast