Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lima im Anus?
#11
Hi Gerd,

da fällt mir noch was ein, wenn ich Michaels Beitrag so lese.

Nachdem du nicht so der Elektriker bist, gehe ich wahrscheinlich recht in der Annahme, dass du ein relativ einfaches Multimeter benutzt. So was nenne ich auch mein eigen.
Nur wenn du auf den Ohmbereich schaltest, erscheint bei jeder Stellung erstmal die 1, d. h. kein Durchgang, der Widerstand ist unendlich.
Zum Prüfen ob das Multimeter überhaupt funktioniert halte einfach die Prüfspitzen gegeneinander. Der Wert muss in der Anzeige jetzt gegen 0 gehen.
Funktioniert das nicht, kann auch die Batterie des Gerätes mau sein. Die ist bei Widerstandsmessungen jedenfalls notwendig.
Oder liegt´s an der Prüfleitung. Oxidierte Kontakte derselben haben mich auch schon mal genarrt.

Viele Grüße

Gerd
Zitieren
#12
Moin,

melde mich aus dem Urlaub zurück.


Gerd,

was bislang hier noch nicht gesagt wurde, aber auf keinen Fall vergessen werden sollte, wenn man an der Stromversorgung arbeitet:
NIE, wirklich NIE, auch nicht für ein paar Sekunden, darf der Motor ohne angeschlossene Batterie laufen!

Die schon erwähnten 75 V AC killen SOFORT den Regler, wenn der auf der anderen Seite keinen "Puffer" in Form einer Batterie hat. Ich hoffe, das hast du nicht schon versehentlich gemacht - dann wäre die Fehlersuche ziemlich sicher zu Ende und du bräuchtest (so wie ich vor 20 Jahren...) einen neuen Regler.

@Michael: Das 1 Ohm ist nicht so weit weg, ich habe bei Daranhalten an die braun angelaufenen Stecker an den gelben Kabeln 0,9 Ohm gemessen. Erst nach Freikratzen und sauberer Kontaktierung des Messgeräts sind es 0,6 Ohm.

   

@ Gerd again: Insofern ist die Verwendung von Kontaktspray und anschließende Reinigung mit Bremsenreiniger (weil das Kontakspray selber auch korrosiv ist, aber eben anders, es entsteht ein Salz)  sicher erst mal nicht verkehrt. Mein Bauch sagt mir aber, dass da mehr im Busch ist.

Falls du beim erneuten Messen der Wechselspannung (wie von Michael empfohlen) wirklich 0 Volt misst, hätte ich hier einen, soweit ich weiß passenden, B3-LiMa-Stator liegen, siehe Foto. Den könnte ich dir a) zum Probieren zuschicken und b) überlassen, Preis kriegen wir geregelt (hehe, Wortspiel)

Bye

Carsten
Zitieren
#13
Moin in die Runde!
Kleine Ursache, grosse Wirkung!
Hab heut Nachmittag die Ritzelabdeckung demontiert und....gelbes Kabel an den schwarzen Verbindern kurz hinterm Limaausgang durchgeschmort! Da war wohl der Widerstand n bissi hoch. Rolleyes Beide Verbinder erneuert: Alles gut!
Trotzdem Dank an Alle für Rat und Tat! Thanks
Alles funzt wieder, Mopped läuft!
Begeisterte Grüße,
Gerd(2) Headbang
Zitieren
#14
Super,

das freut doch, wenn mal etwas ohne größere Operation wieder zum Laufen gebracht werden kann.

Dann packe ich meine Lima mal wieder in die Werkbank...Wink

Bye

Carsten
Zitieren
#15
Hi Gerd,

ein Fehler der auch für einen nicht so firmen Elektriker einleuchtend ist. Schon dass es so gelaufen ist.
Freut mich für dich.

Viele Grüße

Gerd
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste