Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seitliches Kennzeichen am Belt Drive
#21
Hallo zusammen,

das Thema entwickelt sich.

An der Achse hab ich nicht soviel Platz, evtl. ist das beim Riemenantrieb etwas anders.
Wenn ich da ein 3mm Blech noch reintütl geht kein Splint mehr rein an der Mutter.

Die Idee von Michael werd ich mal aufnehmen.

Grüße
Zitieren
#22
Smile Das Foto stammt noch aus der Umbauzeit.
Da ist jetzt natürlich auch ein Sicherungssplint drin.
Ein aktuelles Foto kann ich nicht posten da mein Moped zu Haus in der Garage steht und ich in Griechenland an Strand sitze. Cool
Zitieren
#23
Hi,

dass die Schwinge der Beltdrive breiter ist als bei einer Y ist bekannt.

Haben denn die die gleichen Achsen verbaut?

Weis hier jemand Bescheid?

Viele Grüße

Gerd
Zitieren
#24
Die Belt hat doch auch einen Kettenspanner bzw hier einen Riemenspanner. Der ist ca 4-5 mm dick.
Wenn du den durch einen Flachstahl ersetzt bleibt alles beim alten. Dann hast du aber deine Befestigung direkt an der Achse und noch genügend Platz am Flachstahl um von dort weiter zu bauen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#25
Hi Gerd,

die Schwinge der BeltDrives ist nicht nur im Bereich der Schwingenlagerung breiter, sondern auch im Bereich der Radlagerung.

Durch den gegenüber der Kette breiteren Zahnriemen steht das Hinterrad zwar noch in der gleichen Position (also mittig), aber der Rahmen ist auf der linken Seite breiter ausgeführt.
Zusammen mit der breiteren Schwinge, die ebenfalls nach links deutlich breiter ausgeführt ist, ist unbedingt auf die Verwendung des entsprechend breiteren Distanzstück zwischen Schwinge, genauer dem "Kettenspanner" und dem Ritzelträger zu achten.
Ein Unterschied auf der Bremsseite ist mir nicht aufgefallen, aber auch nicht ganz auszuschließen. 
Wir kennen ja inzwischen unsere Kawa-Ingenieure, die Eichhörnchen Wink

Bei den kettengetriebenen Y1 steht diese Ritzelträger-Buchse nur ganz knapp über, bei den BeltDrives oder auch bei den Y2 sind da geschätzt etwa 2 cm Überstand (jeweils bei montagefertig eingesteckter Buchse betrachtet). Kann das gerade nicht ausmessen.

Somit ist auch die Hinterradachse der BeltDrives um etwa 2 cm länger als die der Y1.

Hilft also wirklich weiter, um darunter den Halter zu befestigen, ist ja schon die längste Achse im Sortiment Wink

LG, Michael
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste